Wie Sie US- Kredite in nahezu jeder Höhe bekommen




Eine Bank kann nur dann lukrativ arbeiten, wenn sie die Gelder, die bei ihr deponiert werden auch wieder gewinnbringend gegen gute Zinsen verleiht. Deshalb gab es zu Zeiten des ,Ölschocks", als die Ölförderländer ihre Preise innerhalb kürzester Zeit verdoppelten eine regelrechte "Geldschwemme". Daraus folgerte, daß die Banken ihre Gelder den Kreditnehmern in der Dritten Welt nahezu aufdrängten - mit dem Resultat, daß diese den Goldrausch meistens verplemperten und heute zahlungsunfähig sind.


Heute sind die US- Kreditgeber auch nicht mehr so freigiebig wie früher, zumal, wenn es sich um private Kunden handelt. Anders als bei uns in der Bundesrepublik, wo praktisch nur jemand Geld bekommt der nachweisen kann, daß er es gar nicht braucht, sind die Amerikaner jedoch immer noch etwas risikofreudiger im Geld ausgeben. Je größer allerdings das Risiko, desto höher sind natürlich auch die Zinsen. Obwohl Sie also auch von US- Banken in Europa - beispielsweise sogar in Luxemburg - Kredite bekommen können, die eigentlich guten Geldquellen liegen doch in den USA selbst. Wie aber kommt man da heran?


Am besten stehen Sie sich, wenn Sie über einen Bekannten mit Wohnsitz in den USA ein Girokonto (Checking account) eröffnen und darüber Ihre weiteren finanziellen Aktivitäten vorbereiten. Sofern Sie keinen solchen Bekannten haben, können Sie die Hilfe eines Post- und Büro- Service- Unternehmens (Maildrops) in Anspruch nehmen. Diese leiten gegen einen Monatspreis von 10 bis 50 € (je nach Leistung) Ihre Post von den USA aus an die gewünschten Stellen weiter und dienen auch gleich als Zweitadresse.


Adressen solcher Maildrops finden Sie in den großen Zeitungen "New York Times", "The New York Post", "The Washington Post" oder andere Blätter, die auch in unserem Land am Zeitungsstand zu haben sind. Sofern Sie nicht ent suchen wollen, können Sie sich mit den folgenden Unternehmen in Verbindung setzen:

Alexander's Secretarial Service, 6380 Wilshire Blvd., CA 90048, USA
Bob's Remailing Service, P.O.Box 15303, Tampa, FL 33684, USA
Bauman Business Contacts, 608 Fifth Avenue, St. 802, New York, NY 10020, USA
Business Service Unlimited, 210 Don Park, Unit Markham, Ont. L3R 1 C2, Canada
Company Corporation, 1300 Market Street, Wilmington, Delaware 19801, USA
Mail Fonuarding Service, 8050 S. Main, Houston, TX 77025, USA
Mesa, P.O.Box 1461, Apple Valley, CA 92307, USA
Message Center Inc., 11 11 Las Vegas Blvd. S., Las Vegas, Nevada 89104, USA
Mercury, Everett, P.O.Box 53, Boston, Mass. 02149, USA
M. C. R. S., Drawer 890, Dearborn, Michigan 48121, USA
Royal Enterprises, 114-41 Queens Blvd., Nr. 168, Forest Hill, NY 11375-6554, USA


Lassen Sie sich - sobald Ihre Zweitadresse steht - ein darauf bezogenes Briefpapier drucken und benutzen Sie dieses für alle Aktivitäten innerhalb der USA.


Nun können Sie sich über diese Adresse ein Checking account einrichten und am besten gleich einen Betrag von 500 bis 1.000 US- Dollar darauf einzahlen. Sobald da geschehen ist, bekommen Sie von der Bank Verrechnungsschecks und können - nach Prüfung Ihrer Unterschrift mit per Post zugeschicktem Unterschriftbogen - auch eine Kreditkarte (Secured- Card) anfordern.


Leider müssen Sie sich wegen der Secured- Card an eine der amerikanischen Kreditbanken wenden, da die ,Hausbanken" diesen Service nicht ausführen dürfen.


Hier nun die Anschriften einiger Banken, bei denen Sie Ihre Giro- oder Sparkonto einrichten können:

Bank Leumi, 579 Fifth Ave., New York, NY 10020, USA
Barclay's Bank of New York, 300 Park Ave., New York, NY 10010, USA
Florence Savings, 85 Main Street, Northhampton, MA 01060, USA
Habib Bank Ltd., 44 Wall Street, New York City, NY 10010, USA
Laominster Savings, 15 Monument Square, Laominster, MA 01453, USA
Lowell Institute for Savings, 18 Shattuck Street, Lowell, MA 01853, USA
Lynn 5c Savings, 399 Main Street, Malden, MA 02148, USA
Milton Savings, 40 Adams Street, Milton, MA 02187, USA


Grundsätzlich gibt es in jeder größeren Stadt der USA eine oder mehrere Bankinstitute, bei denen Sie Ihr Konto eröffnen können, obwohl ein Guthaben an einer Bank in New York oder Chicago natürlich einen besonderen Eindruck macht.


Secured- Cards können von den folgenden Instituten angefordert werden:

Citizens Savings, P.O.Box 45031, Los Angeles, CA 90045, USA
Financial Savings & Loans, P.O.Box 869, Chico, CA 95927, USA
Homestead Federal Savings, 33 East Second Street, Dayton, OH 45401, USA
The Credit Club, 225 W. 34 th Street, St. 1809, New York, NY 10122, USA
Timesaver Inc., 12276 Wilkings Ave., Rockville, MD 20852, USA


Weitere Anschriften finden Sie in dem ,Directory of American Bank Institutes" (Verzeichnis der amerikanischen Bankinstitute), das in den meisten größeren Bibliotheken der Industrie- und Handelskammern kostenlos einzusehen ist.


Mittels der Secured- Cards, die für Sie so etwas wie der Ausweis eines top- seriösen Kreditnehmers darstellt, können Sie auch die eigentlichen Kreditkarten anfordern. Sie werden meistens von den o. a. Bankinstituten bereits ausgestellt. Eine Bonitätsprüfung oder gar Schufa wie in Deutschland entfällt.


Sofern Sie nun beispielsweise die auch in Europa gebräuchlichen Karten "American Express", "VISA", "Diners Club" oder "Master Charge" benutzen, haben Sie den Vorteil, 2 bis 3 Monate Kredite in beliebiger Höhe und völlig zinslos auszunutzen. Wenn Sie beispielsweise in Deutschland einen Urlaub buchen und nach Ablauf der 4 Wochen mit Ihrer Kreditkarte die Hotelrechnung begleichen, geht dafür die Kreditkartenrechnung zunächst einmal in die USA.

Das kann - wie gesagt - bis zu 3 Monate in Anspruch nehmen. Erst dann wird dort Ihr Konto belastet. Sofern Sie mit mehreren Kreditkarten arbeiten können, erhöht sich der Betrag, den Sie zinslos zur Verfügung haben.


Würden Sie den gleichen Betrag bei einer Bank in Deutschland in Anspruch nehmen wollen, müßten Sie vom ersten Tag an kräftige Zinsen bezahlen.


Amerikanische Kreditkarten- Experten empfehlen, in jedem Fall immer seriös seine Verpflichtungen zu bezahlen und erst nach und nach die in Anspruch genommenen Geldbeträge zu erhöhen. Über den Limitbetrag hinausgehende Beträge sollte man indes nicht beanspruchen, da hierfür die normalen Bank- und Kreditzinsen erhoben werden. Manche Herausgeber von Kreditkarten sind auf diese "Überziehungskredite" eingerichtet und verdienen damit ihr Geld.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

(C) Copyright 2017  ADMG Ltd.  All Rights Reserved.